Titomic hat eine Kernvereinbarung (Heads of Agreement) mit Néos International Limited unterzeichnet, um ein Joint Venture im Vereinigten K�nigreich zu bilden, das Invar-36-Faceplates und Mehrmetall-Produktl�sungen für die Luft- und Raumfahrt-, Verteidigungs-, Automobil- und Nuklearindustrie herstellen und verkaufen wird. Die Produkte werden unter Einsatz der Kinetic-Fusion-Technologie (TKF) von Titomic und den Ingenieurs- und Werkzeugfachkenntnissen von Néos gefertigt.

Das Neos-Titomic-Joint-Venture wird die schnelle Bereitstellung von Invar- und Nickelschalenwerkzeugen sowie damit in Verbindung stehenden Produkten für die Luft- und Raumfahrt und andere wichtige Sektoren verbessern. Die schnelle Bereitstellung von Werkzeugen, die durch TKF hergestellt werden, wird zum Aufschwung der nächsten Generation von Carbonfaser-Verbundtechnologien beitragen, die für die Herstellung von kraftstoffeffizienten Leichtgewicht-Flugzeugen und Ausrüstungen entscheidend sind, um so die britische Luft- und Raumfahrtindustrie zu unterstützen.

Das Joint Venture wird die schnelle Produktion von Formwerkzeugen, Nickelwerkzeugen und Verteidigungsl�sungen in der gesamten britischen Lieferkette sicherstellen und so die Position des Vereinigten K�nigreichs im Hinblick auf die nächste Generation von Flugzeugen stärken.

Flugzeughersteller haben es in der Regel mit extrem langen Vorlaufzeiten für die Bereitstellung von Werkzeugen zu tun, die zur Herstellung von Carbonfaser-Bauteilen erforderlich sind, was auf die Einschränkungen bei der Guss- und Schmiedeherstellung zurückzuführen ist. Um die Industrie bei der Deckung dieser Nachfrage zu unterstützen, hat Titomic zwei Jahre in umfassende Forschung und Entwicklung investiert, um die TKF-Herstellung zur Werkzeugbereitstellung zu prüfen. Diese Arbeit hat letztlich zu einem wirksamen Herstellungsprozess und einer Geschäftsbeziehung mit Neos geführt, um die Technologie im Vereinigten K�nigreich einzuführen.

Herk�mmlicherweise werden Invarwerkzeuge durch das Bearbeiten von Barren oder durch Gießverfahren hergestellt, was jeweils zu bis zu 90% Materialabfall oder por�sen Werkzeugen führt. Das TKF-Verfahren schafft Abhilfe, indem endkonturnahe Faceplates hergestellt werden, wobei nur 10-20% des Materials entfernt werden muss, um eine fertige Faceplate in deutlich kürzerer Zeit zu erzeugen. Mit einer Porosität von nur 0,5% übersteigen diese Werkzeuge alle Unterdruckleck-Teststandards für Carbonfaserformen im Luft- und Raumfahrtbereich.

Dank dieser Vorteile senken Kunden ihre Kosten, Vorlaufzeiten und Abfallmengen und verbessern somit ihre Gesamtproduktivität.

Mit diesem Joint Venture betont Titomic seine Wachstumsstrategien und stellt sicher, dass die TKF-Technologie für einen Mehrwert und neue M�glichkeiten in Branchen der ganzen Welt sorgt.

Über NÉOS International Limited:

NÉOS International Limited ist ein Maschinenbaukonzern mit Sitz im Vereinigten K�nigreich, der einige der global führenden OEMs durch die Bereitstellung von innovativen L�sungen aus mehreren Technologiezentren im Vereinigten K�nigreich, in Portugal und Indien unterstützt. Besuchen Sie uns im Internet unter www.neosintl.com

Über TITOMIC Limited:

Weitere Informationen finden Sie unter www.titomic.com .

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext ver�ffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original ver�ffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Ver�ffentlichung ab.

Dominic Parsonson Titomic Limited E-Mail: info@titomic.com Tel: +61 (0)484 621 756